Nov
5
2013

Hadouken-Fotografie – ein skurriler Trend aus Japan

Anfang des Jahres geisterte ein neuer Trend durch die Fotoszene: die Hadouken-Fotografie. Doch was hat es damit auf sich und wo kam dieser Trend her? Eine Spurensuche im fernen Japan.

Hadouken Fotografie (Foto: Takashi Hososhima  / flickr.com, Lizenz: CC-BY-SA)

Hadouken Fotografie (Foto: Takashi Hososhima / flickr.com, Lizenz: CC-BY-SA)

Die Hintergründe

Der Begriff Hadouken kommt eingentlich aus der Gamerwelt und beschreibt eine spezielle Bewegung im Spiel Street Fighter. Genauer gesagt handelt es sich dabei um eine Kampfszene bei der einer der Protagonisten, beispielsweise durch einen Schlag oder einen Tritt, nach hinten fliegt. Diese Bewegung ist dem ein oder anderen sicher auch aus Comics wie Asterix bekannt. Anfang 2013 haben sich einige Japaner einen Spaß daraus gemacht diese Szenen nachzustellen und als Fotografien festzuhalten. Natürlich sind die Attacken auf den Fotos wie im Film nur vorgetäuscht. Wenig später war ein neuer Trend geboren der das Internet eroberte.

Was passiert bei der Hadouken-Fotografie

Eine Hadouken-Fotografie soll die Schlagszene so gut wie möglich nachbilden. Es müssen also, neben dem Fotograf, noch mindesten zwei weitere Personen involviert sein. Ein “Schläger” und ein “Opfer”. Ersterer stellt die Schlagbewegung nach, während das Opfer nach hinten spingt. Die Kunst liegt nun darin den richtigen Moment zu erwischen um das Bild möglichst spektakulär wirken zu lassen. Ziel ist nicht zwangläufig die Szene so realistisch wie möglich abzubilden, sondern vor allem ein möglichst skurriles Bild zu erstellen. So sind auch Hadouken mit mehreren Opfern oder andern kreativen szenarien im Internet aufgetaucht. Es lohnt sich also einmal bei der Hadouken-Fotografie reinzuschauen:

Hadouken Fotografie im Internet

Wie bei so vielen Dingen hat sich auch die Hadouken Fotografie im Internet rasend schnell viral verbreitet und es enstanden viele lustige und kreative Fotos. Mit entsprechender Bildbearbeitung wirken die Bilder der vorgetäuschten Angriffe noch spektakulärer. So entstanden auch beeindruckende Sammlungen besonders gelungener Hadouken Fotos:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)
Hadouken-Fotografie - ein skurriler Trend aus Japan, 9.5 out of 10 based on 2 ratings

Einen Kommentar hinterlassen

Sag´s weiter